Wir stellen uns vor

Dr.med.Matthias Parpart
Facharzt für Allgemeinmedizin
Rettungsmedizin
Homöopathie
Diplom für Tropenmedizin und medizinische Parasitologie
(Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg)

    geboren in Hamburg

    Schulbesuch in Hamburg und Buxtehude, Abitur 1977 in Buxtehude

    krankenpflegerische Tätigkeit

    1977-1978 Medizinische Abteilung Krankenhaus Buchholz/Nordheide
    1979-1981 Medizinische Abteilung Israelitisches Krankenhaus in Hamburg
    1979-1983 Intensivstation Chirurgische Abteilung Allgemeines Krankenhaus Hamburg-Barmbek

    1978-1984 Medizinstudium in Hamburg

    bis 1991 klinische und praktische Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

    Innere Medizin
    -Medizinische Abteilung Israelitisches Krankenhaus in Hamburg
    -Medizinische Abteilung Kreiskrankenhaus Buxtehude

    Pädiatrie
    -Universitäts-Kinderklinik Hamburg-Eppendorf
    -Kinderabteilung St.-Antonius-Hospital Kleve/Niederrhein
    -Kinderabteilung Städtisches Krankenhaus Stade

    Chirurgie
    -Chirurgische Abteilung Israelitisches Krankenhaus in Hamburg
    -Chirurgische Abteilung Martin-Luther-Krankenhaus Zeven

    fachübergreifender Bereitschaftsdienst mit der

    -Gynäkologisch-Geburtshilflichen Abteilung Martin-Luther-Krankenhaus Zeven

    Allgemeinmedizin
    -Praxis Dr.W.Gertjegerdes, Apen/Ammerland
    -Praxis Fr.I.Podloucky, Harsefeld

    Gebiets- und Zusatzbezeichnungen

    1991 Facharzt für Allgemeinmedizin Ärztekammer Niedersachsen
    1991 Psychosomatische Grundversorgung Ärztekammer Niedersachsen
    1993 Zusatzbezeichnung „Rettungsmedizin“ Ärztekammer Niedersachsen
    1994 Zusatzbezeichnung „Homöopathie“ Ärztekammer Niedersachsen
    1999 Diplom für Tropenmedizin und medizinische Parasitologie (Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg)

    Promotion

    1983-1986 Universität Hamburg, Priv.Doz. Dr.med.P.Matthaes, Chefarzt Chirurgische Abteilung Israelitisches Krankenhaus in Hamburg:
    „Cholecystektomie und kolorektales Karzinom-
    eine retrospektive Studie an 996 Fällen“

    wehrpflichtiger Arzt

    1984-1986 wehrpflichtiger Arzt/Truppenarzt Fernmeldebataillon 3 Buxtehude sowie Sanitätsbataillon 3 Hamburg-Heimfeld

    Tätigkeit in eigener Praxis

    1991-1999 Harsefeld
    2001-2003 Grossbottwar-Hof und Lembach
    2003-2015 Neustrelitz
    seit 2016 Ahlerstedt

    Gelbfieber-Impfzentrale 2001 bis 2003 sowie erneut seit 2019

    Rettungsmedizin

    mehr als 3.000 Einsätze auf Notarztwagen, Notarzt-Einsatzfahrzeug, Rettungshubschrauber, Arzt im Rettungsdienst, Erfahrung auf internistischen, chirurgischen und pädiatrisch-neonatologischen Intensivstationen

    Reise- und Tropenmedizin

    1994 + 1996 Tätigkeit als „slum-doctor“ in Calcutta/Indien – „Ärzte für die Dritte Welt“, heute: „German doctors“
    1996 Hospitation „German clinic“ Nuku´alofa/ Tongatapu/Königreich Tonga/Südpazifik
    1999 dreimonatiger Diplomkurs am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg
    1999-2000 ärztliche Tätigkeit in Nigeria, „consultant“, Reiserückflugbegleitung, tropenmed.-allgemeinmed.-pädiatr.Tätigkeit (Lagos, Abuja, Port Harcourt, Agbor/Ajaokuta)

    Leitende Tätigkeit

    2000-2001 Leitender Arzt einer Mutter-Kind-Rehabilitationsklinik in Mecklenburg-Vorpommern (320 bzw.160 Betten)

    Frau Sandra Hinck
    Arzthelferin / Medizinische Fachangestellte

      Frau Miriam Külske
      Arzthelferin / Medizinische Fachangestellte